Berliner Stammtisch für inklusives Wohnen

Hier treffen sich an inklusivem Wohnen Interessierte: Eltern junger Erwachsener, Angehörige, potentielle Mitbewohner und Träger. Einfach alle, die das gemeinsame Leben von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in Berlin verwirklichen wollen.
Wir treffen uns jeden zweiten Donnerstag des Monats an wechselnden Orten.(Neulinge melden sich bitte an: info@stammtisch-wohnen.de)


Der nächste Stammtisch findet am 12.3.2020 um 18 Uhr 30statt, der Ort wird noch bekannt gegeben

FASCHING des Stammtisch für inklusives Wohnen am 15. Februar 2020 im inklusiven Haus des Pfefferwerks. Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte. Dennoch – es ist fantastisch, was Verkleidung ausmacht. Gegensätze werden aufgelöst: Wer ist arm, wer reich? Wer Mann, wer Frau? Wer „beeinträchtigt“, wer nicht? Kurzhaarige tragen Perücken. Zurückhaltende gehen aus sich heraus. Es tanzt, wer meint, nicht tanzen zu können. Versprochen: NÄCHSTES JAHR MACHEN WIR WIEDER EINEN FASCHING!

Martin Zellerhoff _Archiv


Im April sind wir im Nesst eingeladen, in der Niedrigschwelligen Eltern Service Stelle. Franziska Müller ist da, sie ist EUTB Beraterin (Ergänzende unabhängige Teilhabe Beratung) und stellt außerdem das Kinder Pflege Netzwerk e.V. vor. Ort: Gotenstr. 12 in 10829 Berlin Schöneberg (natürlich barrierefrei) Zeit: Ausnahmsweise der erste Donnerstag im Monat: 2. April 2020, 18 Uhr 30

Stammtisch November 2018

Treffen des Stammtisches für inklusives Wohnen Berlin am 8. November 2018 in den Räumen der Zukunftssicherung : Es wird konkreter: Wir sind dabei, Arbeitsgruppen zu bilden, die künftig konkretere Ergebnisse zum inklusiven Wohnen liefern. Zum Beispiel: Wer will noch allgemeine Infos zum Thema sammeln? Wer will sich eher politisch engagieren? Wer ist konkret daran interessiert, in ferner oder naher Zukunft eine WG zu gründen?  Inklusives Wohnen wird uns leider nicht auf dem Silbertablett serviert – deshalb ist jedeR mit seinen/ihren Fähigkeiten gefragt.

STAMMTISCH goes RADIO!

Am ersten Mai 2018 waren wir live bei RadioEins ein zu hören. Es ging den ganzen Tag um die Frage: Wie wollen wir wohnen?. Zwischen 11 Uhr und 11 Uhr 30 nutzten wir die Chance, unsere Ideen von inklusivem Wohnen unter die Leute zu bringen.